Einsiedler Bierfleisch

Eigens fürs Einsiedler Brauhaus hab ich dieses Rezept entwickelt und es schmeckt sehr, sehr lecker…

600 g Schweinekammfleisch, 3 große Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 rote Chilischote, 2 EL Senf, 200 g frische Champignons, 250 ml Einsiedler Landbier, natives Olivenöl, Salz & Pfeffer.

Das Schweinefleisch, die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen und die Chilischote in kleine Würfel und die frischen Champignons in Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch und die Zwiebeln mit dem Senf darin schön anbraten. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist mit dem Bier ablöschen, die Chilischote und den Knoblauch dazu geben und ca. 5 Min. einkochen lassen. Die Champignons dazugeben und weitere 5 Min. mit braten. Etwas Wasser aufgießen, damit etwas Soße entsteht.

Dazu passen sehr gut Bratkartoffeln, aber auch andere Beilagen wie Reis, Nudeln oder Kartoffelkroketten.

Grillabend

Gestern hatte ich in Gelenau einen Grillabend auszurichten und es sollte nicht nur Bratwurst geben.

Also habe ich mir Gedanken gemacht und bin dann neben Hähnchenspieße mit Ananas, süß-scharfen Putensteaks auf die Idee gekommen Schweinelende in lieblichen Rotwein einzulegen und mit Kräutern zu verfeinern. Es wurde alles sehr gelobt, besonders die Lendensteaks. Denn die Farbe der Lendensteaks war natürlich rot und man konnte denken sie sind von einem Wildtier gewesen (optisch schon mal ein Hingucker). Diese Lendensteaks habe ich bestimmt nicht das letzte mal gegrillt, war einfach lecker!